Permalink

0

Tipp 0039: Schwere Zeiten …

Viele erleben derzeit „schwere Zeiten“, bei denen sie stehen bleiben müssen, um nicht (manchmal im wahrsten Sinne des Wortes) „unterzugehen“.
Wir möchten daher an ein kleines Helferlein erinnern, das wir hier bereits vorgestellt haben:

DIE STAHLÜBUNG (auch Knochenübung genannt)

Die Stahlübung fördert genau die Fähigkeiten, die in schwierigen Situationen am meisten gebraucht werden, Stabilität, innere Festigkeit, Durchhaltekraft, stehen bleiben können.
Bei der Stahlübung wird eine MENTALE TECHNIK mit einer KÖRPERÜBUNG kombiniert.

 

 

 

 

 

 

Hier ist die Übungsanleitung:

  • Lege Dich auf den Rücken;
  • lege die Hände (mit den Handflächen zum Boden zeigend) neben die Oberschenkel und lass sie während der gesamten Übungsdauer dort ENTSPANNT liegen;
  • hebe die Beine an und nimm sie so weit nach oben wie es Dir möglich ist, ohne dass Dein Kreuzbein vom Boden abhebt;
  • halte diese Position und dann:
  • visualisiere Deine Knochen, bzw. visualisiere so viele Deiner Knochen wie Du kannst, bzw. visualisiere nach und nach die Knochen die Dir in den Sinn kommen;
  • lasse Deine Knochen zu Stahl werden.

Beende die Übung, wenn Du den Zustand erreicht hast, der Dir jetzt möglich ist. Bleibe einen Moment liegen und lasse die Übung nachwirken.

Empfehlung: praktiziere die Übung zu Beginn täglich für ein paar Minuten, später immer dann, wenn sie Dir in den Sinn kommt.

© 2013 Frauke und Wilfried Teschler

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.