Permalink

0

Tipp 0010: Selbsthilfe bei Rückenschmerzen

Tipp 0010:
Selbsthilfe >> Selbstmassage / Selbstbehandlung bei Rückenschmerzen.
Schließe die Augen entspanne Dich, nimm Dir den Bereich in oder an der Wirbelsäule wahr, den Du „behandeln“ möchtest.
Schau Dir den Bereich ohne Hast und ohne inneren Druck genau an.
Ist es ein Wirbel, der „quer steht“, sind es Muskeln, die verspannt sind, ist es Bindegewebe, was die Unannehmlichkeiten bereitet? Steht das Becken schief?
Gleich was es sein mag, ob Du es genau erkennst oder „nur“ ein schemenhaftes Gefühl bleibt, dass Wichtige ist, dass Du einen visuellen und/oder empfundenen Kontakt zu der Region hast und die Region wie „von innen“ wahr nimmst.

Lasse „einfach so“ zwei oder auch mehr Hände den Bereich behandeln.
Meist erscheinen sie wie durchsichtige, energetische Hände oder auch Schattenhände. Sie können aber auch wie Stampfer oder sehr feine chirurgische Instrumente erlebt werden. Die Instrumente sind den Aufgaben, die in der Behandlung zu bewältigen sind, angemessen.

Lasse die Instrumente tun was SIE wollen, vertraue ihnen/Dir. Greife nicht ein. Die „Hände wissen“ was das Richtige ist.
Wenn Dir die Behandlung zu intensiv oder unangenehm wird, beende die Übung.
Wenn die „Hände“ in anderen Bereichen des Körpers tätig sein wollen, kannst Du es zulassen oder die Übung abbrechen.
Du kannst die Übung jederzeit wieder aufnehmen und die Hände das tun lassen, was sie wollen.

Die Autoren sind nicht für das Geschehen und die Folgen der Übung verantwortlich Und wie schon oft gesagt: Du bist für das, was Du tust und lässt und selbstverständlich für die daraus resultierenden Folgen selbst verantwortlich.
Dies Übung ersetzt keine medizinische Behandlung, kann sie aber unter Umständen unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.